Die To-Do Liste für Studenten von Windbandconducting

To-Do Liste: Die 10 Gebote eines Dirigenten


Die To-Do Liste für Studenten von Windbandconducting


1. Studiere Deine Schlagtechnik. Erstelle Dir einen wöchentlichen Plan mit dem Du verschiedene Übungen, die im Moment für Deine schlagtechnische Entwicklung wichtig sind, sehr oft studierst – jeden Tag!
2. Betreibe Partituranalyse so wie es in dem Buch „Metafoor“ beschrieben ist.
3. Lese soviel wie möglich über den Komponisten dessen Partitur Du gerade studierst. Vergleiche „Deinen“ Komponisten mit anderen Komponisten die einen ähnlichen Stil pflegen wie dieser. Suche nach guten Büchern. Bedenke, dass Wikipedia nur eine spärliche Quelle ist und sehr oft falsche Informationen enthält.
4. Höre Dir jeden Tag hervorragende Aufnahmen großen Musikern an damit Du Dein interpretatives Vermögen weiterentwickelst. Höre Aufnahmen von Sinfonieorchestern und von den besten Blasorchestern gleichermaßen. Es ist empfehlenswert während dem Anzuhören gleichzeitig die dazugehörige Partitur mitzulesen.
5. Höre von dem Komponisten dessen Partitur Du gerade studierst auch andere Stücke an und vergleiche. Klingen alle Stücke „Deines“ Komponisten sehr ähnlich oder hat der Komponist die Fähigkeit sehr abwechslungsreich und vielfältig zu schreiben. Beziehe Dein Hören vor allem auf Stücke aus der gleichen Stilepoche.
6. Erstelle Dir einen Plan wie Du Deine Partitur dirigieren wirst.
7. Studiere das Dirigieren Deiner Partitur zuhause auf zwei verschiedene Weisen ein. Erstens „Probetechnisch“ und zweitens „Konzertaufführungstechnisch“.
8. Spiele am Klavier die wichtigsten Harmonien aus Deiner Partitur um einen guten harmonischen Überblick zu bekommen. Sorge dafür, dass Deine harmonische Kenntnis über Deine Partitur in Ordnung ist damit Du Spielfehler erkennen kannst.
9. Bilde Dich weiter indem Du regelmäßig ein gutes Buch liest. Falls Du keine guten Bücher kennst – einfach fragen.
10. Studiere nicht nur die Partituren die auf dem Jahresplan stehen, sondern auch Partituren die auf anderen Niveaus sind.
11. Sorge immer dafür, dass Deine musikalische Entwicklung mit Deiner persönlichen Entwicklung ständig Schritt hält.

Den obigen Übe-Plan einzuhalten erfordert ein hohes Maß an Disziplin und einer eifrigen Einstellung zum Lernen.

In diesem Sinne wünsche ich viel Freude beim Üben und Lernen.

Alex Schillings


Zurück



Deel het met uw vrienden!